Pizzaofen

Pizzaofen

Ein Pizzaofen bringt eine Menge Spass und Genuss in den eigenen Haushalt

Einen Pizzaofen zu kaufen – haben Sie daran schon einmal gedacht? Es gibt viele Gründe, sich eines dieser pfiffigen Geräte zu kaufen. Egal, ob Sie Hobbykoch oder Profi sind. Eine gute Pizza ist unumstritten auf der ganzen Welt eine der beliebtesten Gaumenfreuden. Aber warum immer zum Italiener gehen, wenn man dort für jede Lieblingsbeilage extra zahlen muss?

Gerade in einer größeren Runde mit Gästen ist eine Einladung zu Hause viel günstiger als in ein Restaurant zu gehen. Pizza selber backen und Essen ist beliebt bei Jung und Alt, denn hier bestimmt der eigene Geschmack die Zusammenstellung der Pizza. Die Rezeptvielfalt ist unzählig, der Genuss grenzenlos. Und man kann sich diese bunt belegten Teigscheiben zubereiten wann man will und soviel man will. Frisch oder tiefgekühlt. Auch die Herstellung vergleichbarer Speisen wie Flammkuchen ist im Handumdrehen geschehen.

Selber Pizza zuzubereiten macht Freude und ist günstiger als man denkt

Es gibt mittlerweilen eine Reihe praktischer Pizzaofen Varianten für den normalen Hausgebrauch, für kleine Ansprüche bis hin zum Profigerät. Selbstverständlich können Sie eine Pizza auch im herkömmlichen Backofen herstellen, aber nur ein spezieller Pizzaofen erreicht die nötigen hohen Temperaturen, die die Pizza so besonders knusprig und doch saftig zu gleich werden lassen.

Besonders handwerklich Geschickte bauen sich gar ihren Pizzaofen selber. Die Bauanleitungen sind einfach im Internet zu finden. Aber zum Glück gibt es eine Vielzahl an technischen Geräten und Hilfsmitteln ganz bequem und einfach zu kaufen zur praktischen Pizzaherstellung. So kann man sich mühelos sein eigenes Pizzavergnügen erfüllen.

Die Vielzahl ist groß – Pizzaofen, Pizza Maker, Steinpizzaofen, Pizzasteine

Die meisten Geräte für den Privatgebrauch funktionieren nach dem Schnellbacksystem von Minibacköfen. Oberhalb und unterhalb der Backfläche, auf der die Pizza liegt, sind Heizspiralen angebracht, die automatisch die Temperatur halten. Die Aufheizzeit ist dabei mit 10 – 15 Minuten mit der normalen Vorwärmzeit eines Backofens für eine Tiefkühlpizza vergleichbar. Die eigentliche Backzeit beträgt dann aber nur wenige Minuten im Pizza Ofen rund vier bis fünf Minuten. Besonders schmackhaft ist eine Steinofenpizza. Bei Verwendung einer Bodenunterlage aus Stein wird der Teig der Pizza in einem Steinpizzaofen besonders knusprig gebacken.

So ist eine Pizza schnell zubereitet, beispielsweise für Partys oder auch als Mahlzeit für zwischendurch in der Kaffeeküche im Büro. Denn der Clou ist, Sie können mittels eines Pizzaofens sowohl eine Pizza selber frisch belegen und zubereiten oder eine fertige Tiefkühlpizza einlegen.

Die angebotenen Modelle sind vielfältig und zeigen im Pizzaofen Test unterschiedliche Vergleichswerte für Ausführung, Material, Leistung, Bedienung, Energieverbrauch, Belastbarkeit und Haltbarkeit. Eine feine und hilfreiche Sache ist das Zubehör welches separat angeboten wird, wie Ersatzpfannen, Ersatzsteine, Pizzascheren, Pizzaschneider, Pizzabretter, Pizzaheber und Schaber.

Pizzaofen Alfredo und Pizza Express – die Klassiker unter den Pizzaöfen

Beliebt und zuverlässig sind Pizzaofen der Hersteller Bestron und G3 Ferrari. Die Modellreihe Alfredo ist der Bestron Pizzaofen, die Modellreihe Pizza Express ist der Pizzaofen der Firma g3ferrari. Beide Hersteller sind in Preis und Leistung vergleichbar, bieten Top Pizzaöfen für den normalen Geldbeutel in Profiqualität.

Beide sind sich auch im Design sehr ähnlich, denn die Modelle sind rundgehalten und funktionieren wie ein Sandwich-Maker oder Waffeleisen, da sie nach oben auf zu klappen sind.

Die Oberhitze und die Unterhitze lassen sich teilweise getrennt zuschalten. Stufenlose Hitzeregulierung bis 450 Grad. Bei der Ausführung für eine Steinofenpizza besteht die Backfläche für die Pizza aus glasiertem Cordierit-Stein. Die normale Standard Bratpfanne lässt sich zusätzlich verwenden.

Einige Modelle haben ein Sichtfenster oben im Deckel, um den Bräunungsgrad der Pizza genau zu prüfen. Eine sehr hilfreiche Erfindung, damit der Belag der italienischen Leibspeise nicht verbrennt. Der Alfredo Pizzaofen, der von manchen Menschen irrtümlicherweise auch als Alberto Pizzaofen bezeichnet wird,und der Pizza Express sind leicht zu reinigen, verfügen über sichere rutschfeste Standfüsse, um das Verschieben des Gerätes vor allem während des Betriebes zu verhindern.

Pizzadome – ein Pizzaofen nicht für jeden Tag, aber für jeden Pizzagenießer

Eine witzige, wenn auch etwas teurere Ausführung eines Pizzaofens ist der Pizzadome. Dieser Party Pizzaofen ist für eine hungrige Runde genau richtig. Ein kulinarischer Spaß für die ganze Familie und für gute Freunde. Dieser Luxus Pizzaofen mit einer Haube aus Ton, wirkt wie ein Miniatur Steinbackofen bei Ihrem Lieblingsitaliener. Durch vier Öffnungen kann man mit einer Mini Pizzaschaufel die Pizza einschieben. Raclette und Fondue haben einen ehrwürdigen Nachfolger bekommen.

Bomann Pizzaofen – der Mini-Backofen für Pizza und Co

Eine preislich günstigere Variante bieten die Modelle der Bomann Pizzaöfen. Dieser Hersteller setzt auf einen Minibackofen im klassischen rechteckigen Design. Die Pizza wird von vorne eingefügt indem man die Backofenklappe herunter klappt. Im Lieferumfang sind ein Pizzablech und ein runder Pizzastein meist enthalten.

Der Bomann Pizzaofen ist ein Allrounder, da auch andere Gerichte erwärmt, aufgetaut oder gebacken werden können. Es ist eher ein Mini-Backofen, als ein Pizzaofen. Er ist durch seine Größe erheblich energiesparender als der klassische Backofen. Die erreichte Temperatur von 250 Grad liegt allerdings nicht so hoch wie bei den Modellen der Alfredo Pizzaofen. Bietet aber mehr Einsatzmöglichkeiten als ein reiner Pizza Maker. Wer also nicht oft eine Pizza selber macht, für den ist dieses praktische Küchengerät von großem Nutzen.

Egal welchen Hersteller oder welches Modell Sie wählen, die Pizza wird herrlich knusprig und kross. Ein Pizzaofen bringt eine Menge Spass und Genuss in den eigenen Haushalt.

Switch to our mobile site